Klettern als Therapie

Wann

Sa., 09.07.2022  (14.00h) - Fr., 15.07.2022 (14.00h)

Ort

Kletterhalle Dornbirn / Vorarlberg

Vortragende

Matthias Krick

Ergotherapeut / SI-Lehrther./DVE / Instruktor Sportkl.-Breitensport

Bernd Riedl

Ergotherapeut

Dominik Suntinger

Bergführer

Zielgruppe

bevorzugt  ET, PT, andere ther., päd. Berufe und Sportkletterer, die mit  entwicklungsauffälligen Kindern  arbeiten

 

Teilnehmerzahl

Max. 20

Kosten

€ 690,- / 900,- CHF

Anmeldeschluss

28. Mai 2022

Diese Fortbildung umfaßt die Inhalte des Übungsleiters Sportklettern / Halle, der zusätzlich zur Kursbescheinigung zertifiziert wird. Wir halten dies für sinnvoll, da die Teilnehmer dadurch eine rechtliche Absicherung bei der eigenen Durchführung von Projekten,... i.S. eines anerkannten Nachweises haben, der zumindest grob fahrlässiges Handeln beim Klettern mit Therapiekindern ausschließt.

Weiters halten wir es für wichtig, den Stoff nicht nur theoretisch zu vermitteln - wir werden also im Kurs mit Therapiekindern klettern und uns Zeit für die entstehenden therapeutischen Fragestellungen nehmen. Die Therapieform ist Gruppentherapie, was die Ansprüche einer Einzeltherapiesituation mindert und die Bereitschaft zu „pädagogischen“ (z.B. gruppendynamischen, ...) Interventionen voraussetzt.

 

Kursinhalte des Übungsleiters Sportklettern sind u.a.:

  • Seil- und Sicherungstechnik beim Klettern mit Kindern

  • Übungsreihen zum Erlernen von Klettertechnik / Kletterspiele

  • Gefahrenquellen, Verletzungsprophylaxe

  • Einführung Routenbau, Routendefinition

  • einfaches Sportklettertraining (Grundlagen)

  • der kindgerechte Klettergarten

  • Routenbau im Klettergarten

  • Risikomanagement im Klettergarten

 

Kursinhalte bei der Arbeit mit Therapiekindern sind u.a.:

  • Einführung in projektorientierte Arbeit mit Therapiekindern

  • Projektfinanzierung, Öffentlichkeitsarbeit

  • Einführung in die Sensorische Integration und ihre Erscheinungsbilder

  • eigene Begleitung von SI-Kindern  in der Kletterhalle und Klettergarten

  • Supervision der eigenen Arbeit mit den Kindern beim Klettern

  • Diskussion entstehender Fragestellungen therapeutischer und pädagogischer  Art

 

Von den TeilnehmerInnen werden basale Kletterkenntnisse erwartet, d.h. sie sollten auf jeden Fall schon ein paar Mal geklettert sein und sichern können. Da wir selbst alle Übungsreihen klettern wollen, wäre weiters ein Mindestmaß an Kondition von Vorteil. Deshalb lieber vorher ein wenig Klettern, Radeln, ... als Muskelkater im Kurs bekommen.

Im Kurspreis includiert sind die Benutzung der größten Kletterhalle Vorarlbergs sowie das Ausleihen von Kletterutensilien während der gesamten Kurswoche. Wer einen eigenen Klettergurt, Kletterschuhe, ... hat, möchte diese bitte mitbringen.

 
Anmeldung zu:

Klettern als Therapie

Vielen Dank! Wir werden uns umgehend bei dir melden.